Firmung

Die Firmung ist ein vom Bischof oder einem von ihm beauftragten Priester durch Salbung unter Handauflegung gespendetes Sakrament.

Mit der Firmspendung bekräftigen die Kinder und Jugendlichen ("Firmlinge") ihren Glauben und ihre Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Kirche und empfangen "die Gabe Gottes, den Heiligen Geist". Die Firmung gehört neben der Taufe und der Erstkommunion zu den Initiationssakramenten.

 

Text: "Katholisch A bis Z" | Manfred Becker-Huberti, Ulrich Lota | Herder Verlag 

Bild: pfarrbriefservice.de (gemeinfrei)


Gottesdienste zu Ostern

Ostersonntag, 04.04.2021

  • 09.30 Uhr St. Franziskus
  • 10.00 Uhr Liebfrauen
  • 10.00 Uhr St. Peter
  • 11.00 Uhr St. Johannes
  • 11.15 Uhr St. Pius
  • 11.30 Uhr St. Joseph

Ostermontag, 05.04.2021

  • 09.30 Uhr St. Johannes
  • 10.00 Uhr St. Michael
  • 10.00 Uhr St. Peter
  • 11.00 Uhr St. Johannes
  • 11.15 Uhr St. Pius
  • 11.30 Uhr St. Joseph

Bitte beachten: Die Teilnahme an Präsenzgottesdiensten ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich.


Bitte melden Sie sich für die Gottesdienste telefonisch an:

 

für die Gottesdienste in St. Joseph, St. Peter, St. Johannes, St. Franziskus und St. Antonius

  • Montag bis Freitag von 10-12 und 15-17 Uhr bei Frau und Herr Giavarra und weiteren Helfer*innen unter 02041-730122
  • per E-mail: roberto@giavarra (die E-mail-Anmeldungen bedürfen der Bestätigung durch den Empfänger)

für die Gottesdienste in St. Michael:

  • Dienstag von 10-12 Uhr bei Herrn Lütke-Stetzkamp unter 0178-9827757
  • Mittwoch von 12-14 Uhr bei Pastor Erwin Izivovici unter 02041-66234

für die Gottesdienste in der Kirche Liebfrauen:

  • Montag 9:15-11:15 Uhr
  • Mittwoch 10-12 Uhr
  • Donnerstag 15-17 Uhr; alle Zeiten bei Herrn Hagemann unter 02041-92629

für die Gottesdienste in St. Pius

  • Dienstag 9-10 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr; alle Zeiten bei Frau Hüffer unter 02041-975998

Bitte beachten Sie:

  • Die Teilnahme an der Messe ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
  • Die Zugänge zu den Kirchen werden in entsprechenden Abständen markiert, um einen geregelten Einlass sicherzustellen.
  • Die nutzbaren Sitzplätze werden markiert, da die Anzahl der verbleibenden Plätze aufgrund des Abstandsgebotes deutlich geringer sein wird.
  • Tragen Sie eine medizinische Mund-Nasen-Maske.
  • Bringen Sie, sofern für ein persönliches Gebet gewünscht, ein eigenes Gotteslob mit.

Wir empfehlen allen Personen, die besonderen Risiken ausgesetzt sind weiterhin dringend, auf einen Besuch der Gottesdienste zu verzichten.