Ökumenischer Bußgang und Bußgottesdienste und Beichtgelegenheiten

Bußgottesdienste: Freitag, 16.03.2018, 18.00 Uhr in St. Franziskus, Sonntag, 25.03.2018, 18.00 Uhr in St. Joseph

Beichtgelegenheiten: jeden Samstag, 16.00 Uhr in St. Johannes und Sonntag, 18.03.2018, jeweils nach den Gottesdiensten in Liebfrauen und St. Pius

 

Auch laden wir herzlich zum Ökumenischen Bußgang am 23. März 2018 ein.

Beginn um 18.00 Uhr in der Kirche der Altkatholischen Gemeinde, Scharnhölzstraße

 

Statios: Friedenskreuz am Kreuzkamp; ev. Martinskirche; St. Cyriakus

Am Ende des Bußgangs besteht die Möglichkeit zum Beisammensein und Gespräch.

 

Thema des diesjährigen Bußgangs: „Bei mir“

Der Titel bringt es in kurzer Form auf den Punkt: „Bei mir“: Da lässt sich jemand auf mich ein, auf meine Art mit anderen zu kommunizieren; auf meine Art zu sehen und Wichtiges zu markieren. Der Ökumenische Bußgang lädt dazu ein, sich auf Jesus Christus, den Gekreuzigten und Auferstandenen, einzulassen und neugierig zu werden darauf, was es bedeuten kann: Er ist bei mir. Aktuelle Situationen unseres Lebens werden mit den Stationen des Leidenswegs Jesu, sein Leben und sein Einsatz am Kreuz mit unserem heutigen Leben verbunden. Er ist bei mir - das ist die Gewissheit, die Gott schenken will. Vor allem ist er bei mir, wenn es nicht rund läuft, wenn sonst niemand da ist.

„Bei mir“ ist die Zusage Gottes, die mich darüber hinaus ermutigen will, selbst beim anderen zu sein und so dem Beispiel Jesu zu folgen. Aus dem „Bei mir“ wird ein „Bei dir“.

Der Ökumenische Bußgang will Anregung sein, mit wachen Augen durchs Leben zu gehen und konkret und vor Ort zu handeln.